So. 08.09.2019 / 20:00

ZWISCHEN UNS DIE MAUER

Der Eröffnungsfilm des 13. fünf seen filmfestivals.

© 2019 Alpenrepublik

Genau 30 Jahre nach dem Fall der Mauer kommt diese deutsch-deutsche Lovestory fast am Tag der Wiedervereinigung auf dem Festival zu einer eindringlichen Premiere. Die 16-jährige Anna aus dem Westen reist mit einer Jugendgruppe zum Begegnungstreffen nach Ost-Berlin. Schnell verliebt sie sich in den rebellischen Pfarrersohn Philipp. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Aber es ist auch eine fast unmögliche Liebe, denn zwischen ihnen steht die Mauer. Trotz der politischen Umstände und Zwänge versuchen sie, ihre Zuneigung zu leben: Anna und Philipp schreiben sich lange Briefe und treffen sich einige Male für wenige Stunden in Ost-Berlin. Auch gegen den Willen der Eltern reist Anna immer wieder in den Osten. In Erklärungsnöte gerät sie jedoch, als das Schmuggeln einer Punk-Schallplatte an der Grenze auffliegt. Gravierende Probleme folgen, als Anna lieber die Nacht mit Philipp verbringt, als die Visa-Vorschriften einzuhalten. Die dramatischen Ereignisse überschlagen sich. Das junge Paar wird sich nie wieder sehen. Erst als die Mauer fällt, gibt es unerwartet Chancen zur Wiedervereinigung. Basierend auf dem autobiographischen Roman von Katja Hildebrand, erzählt der preisgekrönte Regisseur Norbert Lechner („Toni Goldwascher“) diese deutsch-deutsche Lovestory mit starkem Einfühlungsvermögen sowie spürbarer Liebe zu seinen Figuren. Lea Freund („Die Nachtschwestern“) und Tom Bülow („Unter dem Sand“) geben das Liebespaar mit großer Glaubwürdigkeit samt Empathie-Potential. Wir sind sehr froh, die Premiere im Rahmen des 13. fünf seen filmfestivals zeigen zu können.